Aktuelle Ausschreibungen: Fördermittel & Wettbewerbe

APRIL

bis: 12.04. Organisationsanalyse für Entwicklungsprogramm "Die Verantwortlichen"

Organisationsanalyse für Entwicklungsprogramm „Die Verantwortlichen“

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt mit dem Netzwerk »Die Verantwortlichen« Menschen, die mit ihrem außergewöhnlichen Engagement zum Gemeinwohl in Deutschland beitragen. Teilnehmende können in einem Zeitraum von 18 Monaten intensiv an organisationalen Fragestellungen und persönlicher Weiterentwicklung arbeiten. Dazu erhalten sie maßgeschneiderte Unterstützungsangebote wie eine 360-Grad-Organisations-analyse, eine Analyse des Führungsverhaltens, Peer-to-Peer-Coaching, Pro-Bono-Unterstützung, individuelle Qualifizierungen, etc. sowie die Gelegenheit zu Beratung und Austausch mit anderen Mitgliedern aus dem Netzwerk der Verantwortlichen.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 12.04.2017

weitere Informationen

bis: 13.04. "Gesundheit für Ältere gestalten – Lebensqualität fördern"

"Gesundheit für Ältere gestalten – Lebensqualität fördern"

Die vdek Ersatzkassen suchen innovative Ideen und Best-Practice-Beispiele, die ein gesundes Altern - z.B. in Kommunen und Quartieren unterstützen und damit die Selbstständigkeit und Lebensqualität älterer Menschen sichern und fördern. Zur Bewerbung aufgefordert sind Projekte, die darauf abzielen, ältere Menschen mit eher schlechteren Gesundheitschancen besser als bisher zu erreichen und damit die Möglichkeit eröffnen, eine gesundheitsfördernde Lebensgestaltung umzusetzen. Dabei ist auch von Bedeutung, die verschiedenen Hintergründe und Erfahrungen einer älter werdenden Bevölkerung zu berücksichtigen. Insgesamt wird ein Preisgeld von 20.000 € ausgelobt

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 13.04.2017

weitere Informationen 

bis: 14.04.  "Urban Innovative Actions"

"Urban Innovative Actions"

Die EU-Kommission will europäische Städte bei der Bewältigung urbaner Herausforderungen stärker unterstützen. Gefördert werden hochinnovative Projekte mit Leuchtturmcharakter im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Anträge stellen können lokale Gebietskörperschaften in den EU-Mitgliedstaaten (Städte, Gemeinden, Landkreise oder kreisfreie Städte), die mindestens 50.000 Einwohner haben. Neben städtischen Einrichtungen können sich an den Projekten ebenso Institutionen wie Vereine, Verbände, NGOs und der private Sektor beteiligen.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 14.04.2017

weitere Informationen 

bis: 30.04. Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement

Bei diesem Preis geht es um die Würdigung herausragender trilateraler Aktivitäten zur Verbreitung der Ideen des Weimarer Dreiecks, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen. Zu den Kriterien gehören u.a. die Versinnbildlichung des europäischen Gedankens, um Kontinuität und Nachhaltigkeit sowie um die Übertragbarkeit des Ansatzes auf andere Projekte mit französischen, polnischen und deutschen Partnern. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich mit innovativen trilateralen Projekten an der jährlichen Ausschreibung zu beteiligen und damit zu einem nachhaltigen Erleben des Weimarer Dreiecks auf zivilgesellschaftlicher Ebene beizutragen.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 30.04.2017

weitere Informationen 

bis: 30.04.  Ich kann was! – Wettbewerb für die offene Kinder- und Jugendarbeit

Ich kann was! – Wettbewerb für die offene Kinder- und Jugendarbeit

Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit können sich ab sofort wieder um finanzielle Unterstützung in Höhe von jeweils bis zu 10.000 € durch die „Ich kann was!“-Initiative bewerben. In der Ausschreibungsrunde 2017 werden Projekte gefördert, die sich vor allem um digitale Bildungsangebote drehen. „Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt“ lautet das Motto des Wettbewerbs, der in diesem Jahr zum ersten Mal von der Deutsche Telekom Stiftung ausgeschrieben wird.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 30.04.2017

weitere Informationen 

MAI

bis: 02.05.  Förderung von Kulturprojekten - Fonds Soziokultur fördert Kulturprojekte

Fonds Soziokultur fördert Kulturprojekte

Der Fonds Soziokultur fördert zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteure und Einrichtungen. Gefördert werden max. 50 Prozent der Projektgesamtkosten, jedoch max. 26.000 €.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 02.05.2017

weitere Informationen 

bis: 02.05. Förderung von Kleinstprojekten "Grenzenlos Willkommen"

Förderung von Kleinstprojekten "Grenzenlos Willkommen"

Im Jahr 2017 stärkt der Deutsche Jugend in Europa Bundesverband (djo) erneut ehrenamtliche Initiativen für, mit und von geflüchteten Jugendlichen mit der Vergabe von zehn Kleinstprojekt-Förderungen mit jeweils 750 € für Projekte, an denen geflüchtete Kinder und Jugendliche beteiligt sind. Zusätzlich können die Projekte mit einer Antragstellung im Förderprogramm "Noch viel mehr vor" der Stiftung Aktion Mensch kombiniert werden. Die Projekte können kulturelle, künstlerische, erlebnispädagogische Aktivitäten sowie Aktivitäten zur Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe - z.B. Sprachlern-, Patenprojekte oder Projekte der politischen Bildung - umfassen.

Bewerbungs-/ Teilnahmefrist: 02.05.2017

weitere Informationen

bis: 02.05.  Förderprogramm für junge Kulturinitiativen: "Der Jugend eine Chance!"

Förderprogramm für junge Kulturinitiativen: „Der Jugend eine Chance!“

Zusätzliches Förderprogramm des Fonds Soziokultur für junge Kulturinitiativen. Antragsberechtigt sind junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die sich zu einer Initiative oder einem Verein zusammengeschlossen haben - es muss aus dem Antrag erkennbar sein, dass das Projekt in eigener    Verantwortung der Jugendlichen geplant und realisiert werden soll. Gefördert werden max. 70 % der Projektgesamtkosten – max. 2.000 Euro.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 02.05.2017

weitere Informationen 

bis: 03.05.  Digitalisierung in der kulturellen Bildung

Digitalisierung in der kulturellen Bildung

Wie wirkt sich der digitale Wandel auf die kulturelle Bildung aus? Das BMBF fördert sowohl Einzel- als auch Verbundprojekte, die sich der Frage empirisch stellen und interdisziplinär auf der Grundlage einschlägiger Theoriebildung aus den Bildungs-, Kultur-, Kunst-, Medien- und Sozialwissenschaften arbeiten.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 03.05.2017

weitere Informationen 

bis: 03.05.  Welt retten!? - Jugendkunstwettbewerb 2017

Welt retten!? - Jugendkunstwettbewerb 2017

Die Bildungsstätte Anne Frank lobt gemeinsam mit William Blair&Company jährlich einen Kunstwettbewerb aus. Jugendliche und junge Erwachsene sind aufgefordert, sich kreativ in Form eines Comics mit dem Thema „Welt retten!? - Superheld*innen für heute“ auseinander zu setzen.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 03.05.2017

weitere Informationen 

bis: 05.05.  Sächsische Dörfer im Wettbewerb um die besten Zukunftsideen

Sächsische Dörfer im Wettbewerb um die besten Zukunftsideen

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs »Unser Dorf hat Zukunft« stehen Ideen und gemeinsames Engagement von Bürgern für die Zukunft ihrer Heimatdörfer. Dadurch sollen einerseits Projekte vor Ort entstehen, andererseits aber auch Kommunikation und generationenübergreifender Gemeinschaftssinn im Ort gefördert werden. Bei der Bewertung der Wettbewerbsleistungen wird immer die jeweilige Ausgangslage der Dörfer mitbetrachtet.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 05.05.2017

weitere Informationen 

bis: 08.05. Sächsischer Landespreis für Heimatforschung

Sächsischer Landespreis für Heimatforschung

Das Sächsische Staatsministerium für Kultur schreibt zum zehnten Mal den Sächsischen Landespreis für Heimatforschung aus. Mit diesem möchte es die Leistungen von ehrenamtlich tätigen Forschern auszeichnen, die sich in Print- oder elektronischen Medien mit beispielhaften Aspekten der sächsischen Heimat befasst haben. Der unter Schirmherrschaft von Kultusministerin Brunhild Kurth stehende Landespreis ist mit insgesamt 9.000 € dotiert.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 08.05.2017

weitere Informationen 

bis: 15.05. Jugendkunstpreis 2017 zum Thema "Ansichtssache"

Jugendkunstpreis 2017 zum Thema "Ansichtssache"

Mit dem Wettbewerb lädt die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. Jugendliche zwischen 13 und 26 Jahren ein, sich künstlerisch zum Thema zu äußern. Eingereicht werden können Beiträge aller Kunstsparten, von Tanz und Theater über Video und Fotografie bis hin zu Literatur und bildender Kunst. Zugelassen sind Einzel- und Gruppen- bzw. Klassenbeiträge. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von 2.300 €. Alle Beiträge werden  am 10. Juni 2017 im Theater der Jungen Welt in Leipzig präsentiert.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 15.05.2017

weitere Informationen 

bis: 15.05. MIXED UP – Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften

MIXED UP – Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften

Unter dem Motto „Durch Zusammenarbeit gewinnen!“ prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Bildungseinrichtungen. In diesem Jahr ist der Wettbewerb auch für Kooperationen mit Kindertages-einrichtungen, für größere Kooperationsnetzwerke und für kulturelle Bildungspartnerschaften mit internationalen Partnern geöffnet. Auf die teilnehmenden Kooperationsteams warten insgesamt neun Preise in Höhe von jeweils 2.500 €.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 15.05.2017

weitere Informationen 

bis: 29.05. Starthilfe der Stiftung Mitarbeit

Starthilfe der Stiftung Mitarbeit

Die Stiftung Mitarbeit fördert in ihrem Programm „Starthilfe“ neue Initiativen und Organisationen, die sich in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kommunales, Kultur, Politik, Soziales und Umwelt engagieren wollen und bisher über sehr geringe finanzielle und personelle Ressourcen verfügen. Dabei sollen die Organisationen u.a. zum Ziel haben, bestehende Mängel und Missstände zu beheben und Toleranz, Teilhabe, demokratische Werte und Eigeninitiative zu stärken. Gefördert werden Sachmittel und Ausstattung, Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit, Mittel für die Dokumentation sowie Mittel für die ersten Schritte in die Gründung.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 29.05.2017

weitere Informationen 

bis: 31.05. Preis für Jugendkultur

Preis für Jugendkultur

Die Stiftung Respekt! zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung schreibt erstmalig in diesem Jahr einen neuen Jugendkulturpreis aus. Der European Youth Culture Award ehrt besonderes Engagement, das jugendkulturelle Vielfalt und Toleranz fördert. Ziel ist es, Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen sowie ihre wichtigen Beiträge für eine tolerante und offene Gesellschaft auszeichnen. Der Award wird in 3 Kategorien verliehen (Wissenschaft und Forschung, Kunst und Medien, Jugendarbeit und Selbstorganisation).

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 31.05.2017

weitere Informationen 

JUNI

bis: 31.06.  Lernanstoß – Der Fußball-Bildungspreis 2017

Lernanstoß – Der Fußball-Bildungspreis 2017

Der »Lernanstoß« ist ein mit 5.000 € dotierter Förderpreis für innovative pädagogische Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche richten und die Fußball erfolgreich als Mittel der Bildungsarbeit einsetzen. Bewerben können sich Projekte aus ganz Deutschland, die zwischen Juli 2016 und Juni 2017 durchgeführt wurden.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 31.06.2017

weitere Informationen 

JULI

bis: 31.07.  Bundeswettbewerb „Treffen junge Musik-Szene 2017“

Bundeswettbewerb „Treffen junge Musik-Szene 2017“

Die Teilnahme am sechstägigen Treffen junge Musik-Szene in Berlin ist der Preis eines deutschlandweiten Wettbewerbes für Nachwuchskünstler. Bewerben können sich Solisten, Duos und Bands. Selbst geschriebene Songs sind gefragt – in allen Sprachen und Musikgenres. Der bundesweite Nachwuchswettbewerb um die Teilnahme am Treffen junge Musik-Szene will bei der Suche nach der eigenen künstlerischen Identität unterstützen.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 31.07.2017

weitere Informationen 

AUGUST

bis: 31.08.  Dieter Baacke Preis 2017 – Auszeichnung medienpädagogischer Projekte

Dieter Baacke Preis 2017 – Auszeichnung medienpädagogischer Projekte

Mit dem Dieter Baacke Preis werden beispielhafte Medienprojekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland gewürdigt. Ziel ist, medienpädagogische Projekte und Methoden, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern, bekannt zu machen. Der Preis richtet sich an Projekte außerschulischer Träger (z.B. Jugendzentren, Kindergärten, Träger der Jugendhilfe oder Familienbildung, Medienzentren und Medieninitiativen) und Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern.

Einreichungs-/ Bewerbungsfrist: 31.8.2017

weitere Informationen